Mit jedem Zug mehr Selbstvertrauen

Wann haben Sie das letzte Mal einen Klimmzug gemacht? Sie wissen schon, diese Stange an der man sich hochzieht. Vielleicht kennen Sie sogar jemanden, der sowas zu Hause im Türstock eingeklemmt hat. Denn manche möchten auch in den eigenen vier Wänden trainieren. Und genau dazu möchte ich Sie mit Ihren Kindern zusammen animieren. Genauer gesagt, zu einem Training für mehr Selbstvertrauen. Für diese Klimmzüge brauchen Sie keine Stange, sondern nur Zettel und Stift. Und ein paar Minuten Zeit.

Der Grund, warum viele Menschen wenig Selbstvertrauen spüren, ist der, dass sie kaum Erfolgserlebnisse haben. Zumindest denken sie das!! Am Ende des Tages fällt es uns leichter, an alles zu denken, das nicht gut gelaufen ist. Ein negatives Gespräch, eine Absage oder eine Vergesslichkeit – diese Dinge beschäftigen uns. Dass es auch einen freundlichen Gruß, eine gute Idee, eine richtige Entscheidung, einen motivierenden Entschluss, ein kleines erreichtes Ziel oder ein nettes Lob gegeben hat, das wird von uns unter den Teppich gekehrt, so wie auch so manche Klimmzugstange im Keller verschwindet.  

Wer seine Arme kräftigen will, muss die Stange wieder herausholen und festschrauben. Und wer mehr Selbstvertrauen tanken will, muss sich auf seine positiven Erlebnisse des Tages konzentrieren. Schreiben Sie dazu jeden Abend zwei gelungene Ereignisse auf und versuchen Sie das erlebte Gefühl nochmals intensiv wahrzunehmen. Das erfordert anfangs eine gewisse Anstrengung und Konzentration. Werten Sie das als gutes Zeichen, denn sonst wäre es kein Training.  

Ziehen Sie sich an jedem dieser Erlebnisse hoch. Das macht Sie und Ihre Kinder nicht nur größer, sondern auch stärker!

 

Keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.